Science Fiction
Fantasy
Horror & Grusel
MAGIRA
Kinder & Jugend
Sonstiges
  Übersicht
  Deckname »LAMPENSCHIRM«
  Schwerthefte
  Ein Engel in Paris
  Das Schwänzchen Immersteif
  Adventsgeschichten
  Opfer für Manitu
  Der Raum
  My Daily Sketches
In Vorbereitung
Kostenlos

cmslight

Deckname »LAMPENSCHIRM«

Katharina Jansen - eine Biographie

Katharina JansenDECKNAME »LAMPENSCHIRM«
Ein Packt mit dem Teufel –
eine Kindheit im Schatten der Stasi

Redaktion/Herausgeber

Peter Emmerich
CoverUmschlaggestaltung: Beate Rocholz
Cover-Illustration: KI »Dream« by Wombo
TextsatzJörg Schukys
LeseprobePDF-Datei (ca. 0,9MB)

E-Book

3,95€ im Kindle-Shop, erschienen am 6. November 2022
ePub auf Anfrage
Printversion8,95€ bei Amazon, erschienen am 3. November 2022
ISBNISBN: 979-8361941872
Imprint: Independently published (= Amazon-Ausgabe)
Verlagsausgabe: OHNE ISBN
Größe/Umfang20,3 x 12,7 x 0,97 cm / 150 Seiten
Ein Pakt mit dem Teufel – eine Kindheit im Schatten der Stasi

Die Lebensgeschichte der Autorin Katharina Jansen beginnt im November 1965 in einer Kleinstadt der ehemaligen DDR. Hineingeboren in eine scheinbar heile Welt erlebte sie die ersten Jahre ihrer Kindheit behütet und sorglos. Düstere Vorahnungen und dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit der Eltern warfen ihre Schatten weit voraus.

Der Vater, von Beruf Chemiker wurde schon Anfang der 1960er von der Staatssicherheit angeworben. Mit seiner Einwilligung zur Zusammenarbeit schloss er einen Pakt mit dem Teufel und besiegelte nicht nur sein Schicksal, sondern auch das seiner Familie, inklusive seiner noch ungeborenen Kinder. Seine zahlreichen Entwicklungen chemischer Produkte für die NVA und die Staatssicherheit machten ihn zum Geheimnisträger obersten Ranges. Sein Wissen sollte unter keinen Umständen ins kapitalistische Ausland gelangen.
Die ständige Beobachtung und die Gängelei durch die Stasi missfielen ihm, was er auch zum Ausdruck brachte. Es wurden Ermittlungen gegen ihn eingeleitet und kurze Zeit später, im September 1973 erfolgte seine Verhaftung mit anschließender Verurteilung zu zehn Jahren Haft.
Die Folgen für Katharina und ihre Familie waren verheerend: Enteignung, Überwachung, Isolierung, Psychoterror, Verhöre, Aushungern und permanente Bedrohung, die noch lange und weit über die Grenzen der damaligen DDR hinausreichen sollten.

Nach zehnjähriger Haft wurde der Vater direkt in den Westen entlassen. Infolgedessen wurden auch die Ausreiseanträge der Familie genehmigt. Innerhalb von vierundzwanzig Stunden musste sie das Land verlassen haben. Gemeinsam mit der Mutter und dem jüngeren Bruder machte sich Katharina auf den Weg in den Westen. Mit einem Koffer und zwei Reisetaschen starteten sie traurig, aber dennoch hoffnungsvoll in ein neues Leben.
Die Ankunft im Westen war ernüchternd, denn bald wurde klar, dass die Kluft zwischen den Eltern Katharinas unüberwindbar geworden war.
Aus einer mentalen Krise heraus traf die Mutter eine Entscheidung, die das weitere Leben der Autorin schwer belastete. Sie verhalf dem Mann zur Ausreise in den Westen, der Katharina in ihrer Kindheit missbraucht hatte. Mit seiner Ankunft wurde für sie das Tor zur Hölle geöffnet; ihr weiteres Leben war geprägt von Chaos und Angst.
Nach eineinhalb Jahren im Rheinland flüchtete Katharina gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder aus der nächsten Missbrauchsgeschichte. Erst viele Jahre später, während der Recherche für dieses Buch, offenbarten sich der Autorin die Zusammenhänge zu dem Mann, der sie seit ihrer Kindheit verfolgte. Er war der Drahtzieher und Auftragsgeber. Mit Methoden aus der „Operativen Psychologie“ (Stasi-Methoden) versetzt er sie noch viele Jahre in Angst und Schrecken.
Anonyme Anrufe, Einbrüche in Katharinas Wohnungen und Morddrohungen gehörten zu dem täglichen Erleben. Durch unzählige Wohnungswechsel versuchte die Autorin, der ständigen Bedrohung zu entkommen, doch das ist letztlich auf diese Weise nie gelungen.

»Bloß nicht zu lange an einem Platz verharren, immer in Bewegung, immer auf der Flucht und immer hart an der Grenze. Mutig voran, auch wenn die Angst und der Schmerz mir oft die Luft zum Atmen nehmen.«

Das Buch will ein Mutmacher sein für all diejenigen, die nicht immer mit dem Strom schwimmen und für die Aufgeben keine Option ist!


Rezensionen
  • Amazon
    17.11.2022 - Das Buch ist sehr interessant und sehr gut geschrieben Absolute Empfehlung
    16.11.2022 - Ein wahnsinnig spannendes Buch!




Besuchen Sie unsere neue Erotikseite